Xing Profil Kommunikation im Wandel der Zeit – XING als Werkzeug der Vertriebsanbahnung

No Gravatar

Xing Profil Kommunikation im Wandel der Zeit – XING als Werkzeug der Vertriebsanbahnung

Seit jeher basiert unsere Wirtschaft auf persönlichen Beziehungen. Ob Sie nun bei Ihrem Metzger einkaufen, bei Ihrem Stammlieferanten bestellen oder selbst Ihre Produkte anbieten – ohne Kommunikation kein Vertrauen, ohne Vertrauen kein Verkauf. Die zwischenmenschlichen Beziehungen aber haben sich innerhalb weniger Jahre grundlegend verändert, sind anders, aber nicht unpersönlicher geworden. Soziale Netzwerke wie XING spielen dabei eine zentrale Rolle. Ich möchte Ihnen heute dieses Business-Netzwerk vorstellen und Ihnen zeigen, wie Sie mit ihm neue Kunden finden und Ihre Beziehungen vertiefen können.
Hunderte von Kontakten – das ist in unserem Privatleben nichts Besonderes mehr. Facebook wird von knapp einer Milliarde Menschen genutzt – das entspricht einem Siebtel der Weltbevölkerung. Selbst weniger internetaffine Personen kennen dieses größte aller sozialen Netzwerke. Die ursprüngliche Zielgruppe – nämlich junge Menschen – ist fast vollständig innerhalb dieser „Welten“ aktiv, selbst bei älteren Semestern setzt sich die Online-Vernetzung immer weiter durch.
Für unser Berufsleben aber spielen diese Online-Plattformen nur eine sehr untergeordnete Rolle. Kaum ein Unternehmer beschäftigt sich ernsthaft mit sozialen Netzwerken – von der Öffentlichkeitsarbeit einmal abgesehen. Das Potenzial der Online-Plattformen ist damit aber noch längst nicht ausgeschöpft – und dies möchte ich Ihnen in diesem Artikel beweisen.

XING: Der Anzugträger unter den sozialen Netzwerken

Jedes soziale Netzwerk hat seine eigenen Regeln, stellt eine ganz eigene Umgebung dar. In Facebook, Google Plus und den anderen großen Plattformen sind alle vertreten: vom Schüler bis zum Rentner, vom Bauarbeiter bis zum Buchhalter und vom Minijobber bis zum Vorstandsvorsitzenden.
In XING aber sind vornehmlich Unternehmer, Freiberufler und Führungskräfte aktiv – Geschäftskunden eben. Für Sie und Ihr Unternehmen bedeutet das: 11 Millionen potentielle Kunden, davon alleine 5,5 aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Damit ist XING das größte deutschsprachige Business-Netzwerk.
Die Anmeldung ist grundsätzlich kostenfrei. Darüber hinaus stehen Ihnen aber drei kostenpflichtige Versionen der Plattform zur Verfügung, die alle ihre ganz eigenen Vorteile haben.
Die Basis-Mitgliedschaft (kostenlos)
Für alle Wenig-Nutzer und interessierte Neueinsteiger ist die Basis-Mitgliedschaft ideal. Sie erhalten vollen Zugang zum Portal, können neue Kontakte knüpfen und Ihre Beziehungen intensivieren. Auf ausgefeilte Suchfunktionen müssen Sie aber verzichten, auch können Sie beispielsweise keine Dateien in Ihrem Profil hinterlegen.

Die Premium-Mitgliedschaft (kostenpflichtig)

Momentan ist die Premium-Mitgliedschaft ab 3,95 € im Monat zu haben. Ihre Vorteile: Sie können nachvollziehen, wer Ihr Profil besucht hat – ein idealer Anknüpfungspunkt für eine Kontaktanfrage. Außerdem stehen Ihnen zusätzliche Suchfilter zur Verfügung und Sie können Nachrichten an Personen schreiben, die nicht Teil Ihres Kontaktnetzwerks sind.
Die Sales-Mitgliedschaft (kostenpflichtig)
Zusätzliche Tools für Vertrieb, Kundenverwaltung und Akquise – das verspricht die Sales-Mitgliedschaft. Mit mindestens 29,95 € pro Monat (12 Monate Laufzeit) schlagen diese neuen Funktionen zu Buche. Neue Suchmöglichkeiten erlauben es Ihnen, potentielle Kontakte einfacher zu finden und diese dann effektiver zu verwalten. Außerdem stehen Ihnen alle Funktionen der Premium-Mitgliedschaft zur Verfügung.

Die Recruiter-Mitgliedschaft (kostenpflichtig)

Für Personaler optimiert ist die Recruiter-Mitgliedschaft. Mit mindestens 39,95 € ist sie die teuerste XING-Variante, bietet dafür aber auch zahlreiche zusätzliche Suchfunktionen, mit denen Sie auf einfache Art und Weise passende Bewerber finden können. Haben Sie wenig Interesse an neuen Mitarbeitern, sollten Sie jedoch auf andere Mitgliedschaften ausweichen.
Grundsätzlich ist die kostenlose XING-Variante bereits vollkommen ausreichend, um sich einen ersten Überblick über das Business-Netzwerk zu verschaffen. Möchten Sie XING aber effektiv für Ihre Vertriebsanbahnung einsetzen, dann empfiehlt es sich, einen Blick auf die Premium-Mitgliedschaft zu werfen.

Persönliche Beziehungen: Die effektive Vertriebsanbahnung mit XING

Doch wozu das alles, wozu monatlich 3,95 € investieren?
Die Antwort: Mit XING können Sie wie mit keiner anderen Plattform ein optimales Beziehungs-Marketing realisieren. Dieses ist in seinen Grundmechanismen einfach nachvollziehbar und beruht auf Ihrem Kontaktnetzwerk, welches zugleich Ihre Quelle an neuen Kunden darstellt. Je größer jenes Netzwerk, umso mehr potentielle Kundenbeziehungen können sich daraus ergeben. Ihr Ziel muss es daher sein, Ihre Kontakte zu pflegen und zu intensivieren. So baut sich über Wochen, Monate und Jahre ein stabiles Vertrauensverhältnis auf – die ideale Grundlage für Ihre Verkaufsgespräche. Ihre Kontakte werden sich dann an Sie wenden, sobald sie Bedarf an Ihren Produkten beziehungsweise Dienstleistungen haben – und der Abschluss wird zur reinen Formsache.
Mit XING bedarf es nur weniger Mausklicks, um neue Kontakte zu finden und Ihre Beziehungen zu intensivieren. Zahlreiche Automatismen sorgen dafür, dass nicht nur Ihr Aufwand niedrig bleibt, sondern auch Ihre Kosten.

Drei Tipps für den Aufbau Ihres Kontaktnetzwerks

Abschließend möchte ich Ihnen noch drei Tipps vorstellen, mit denen Sie Ihr XING-Profil zu einem echten Kontaktmagneten machen können.

1. Profilieren Sie sich als Experte mit Ihrem Xing-Profil

Mit Fachleuten umgeben wir uns alle gerne – ob online oder offline. Machen Sie sich dieses Verhalten Ihrer Mitmenschen zunutze und werden Sie zum Experten – durch das Veröffentlichen eigener Publikationen, das Bereitstellen von Anleitungen oder durch Hilfestellungen in Foren und Blogs.

2. Bieten Sie Ihren Kontakten kostenlose Inhalte an

Sogenannte Informationshäppchen sind eine ideale Möglichkeit, um die Motivation potentieller Kontakte zu erhöhen, sich mit Ihnen zu vernetzen. Machen Sie nützliche Linksammlungen, Zusammenfassungen von Branchenneuigkeiten, Word-Vorlagen und Ähnliches ausschließlich Ihrem Kontaktnetzwerk zugänglich – und dies natürlich kostenlos.

3. Werden Sie zum Gruppen-Moderator

Gründer und Moderatoren von XING-Gruppen gelten als besonders einflussreich – und gerade das macht Sie für potentielle Kontakte so interessant. Achten Sie aber darauf, zu einem Thema nicht die gefühlt hundertste Gruppe zu eröffnen. Sie werden es sonst schwer haben, Mitglieder zu finden.
Ich hoffe, ich konnte Ihr Interesse für das Business-Netzwerk XING wecken. Mehr Informationen finden Sie unter anderem hier: XING-Service